Instagram Блеск
Facebook Блеск
Instagram Детейлинг
Instagram Автостудия Глянец
Facebook Детейлинг
Facebook Автостудия Глянец

 

Instagram Автостудия Глянец
Facebook Автостудия Глянец
Instagram Блеск
Facebook Блеск
Facebook Детейлинг
Instagram Детейлинг

 

Facebook Детейлинг
Instagram Блеск
Facebook Автостудия Глянец
Instagram Автостудия Глянец
Instagram Детейлинг
Facebook Блеск

 

Facebook Детейлинг
Instagram Блеск
Facebook Автостудия Глянец
Facebook Блеск
Instagram Автостудия Глянец
Instagram Детейлинг

 

Na da werden doch Erinnerungen wach: Lemmings! Leider sprang der 286er irgendwann nicht mehr an und diese 5,25″ Disketten nimmt mein DVD Laufwerk nicht an 😉 Aber es gibt zum Glück findige Leute die (wie auch immer) das ganze über Java browserfähig gemacht haben. Und schwuppdiwupp: anklicken und spielen – sogar diese kryptsichen Levelcodes gibt es um später weiterspielen zu können (wenn z-B. nach 11 Stunden einfach die Konzentration nachlässt und die Maus nur knapp den TFT verfehlt hat)

>>Lemmings online spielen!<<

Apr 282010
 

Donnerwetter, Wetteronline, Wetter24, … und überall meist schöne Bildchen von Sonne und Wolken (am besten noch animiert) – schön anzusehen, aber geht’s auch unverspielter? Ein bischen schwieriger im Internet zu finden ist der Wetterdienst von Meteomedia – dabei finde ich ihn wesentlich brauchbarer. Auf http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz wählt man:

1. Bundesland

2. Messstation

3. klickt im rechten Frame auf „4-Tage Prognose“

…und schon erhält man eine nette Wetterprognose. Und wie sieht’s heute in Leipzig aus?

Ok, dann ab an den See!

Den Link fügt man einfach zu seinen Favoriten hinzu. Hier ein Link zur aktuellen 4-Tage Prognose von Leipzig:

http://wetterstationen.meteomedia.de/messnetz/forecast/104710.html

 

„Tach allerseits“

„Tach“                    „Tach“

„Norbert machst Du mir ne Brause?“

…so fängt fast jede Folge von Spinne und Klos an. Die sitzen in der Bar von Nobert (der gerne einmal die Welt erklärt). Zwischen Optimismus und Pessimismus philosophieren sie sarkastisch abgedreht über alle möglichen Themen. Gemacht wurden die Videos vom Schriftsteller und Vorleser Volker Strübing. Nicht lang schnacken… hier gibt’s Teil 3 als Guckprobe und wem’s gefällt kann über den unteren Link sich auf Volkers Blog noch mehr angucken. Es gibt derzeit 16 Folgen.

Mehr gibt’s auf: Volkers Blog

http://volkerstruebing.wordpress.com/klos-und-spinne/
 

Nicht nur Hexen die einen Segelflieger als Besen benutzen, sondern auch noch Kreative die alles filmen; schneiden; vertonen; ne Website basteln und schließlich Film+Trailer+Making of – ja die gesamte DVD kostenlos zur Verfügung stellen. Haben die nix zu tun 🙂 – nein ehrlich: tolle Arbeit Jungs – die Welt soll es sehen:

Babajaga – Hexen im Aufwind

Wie schon angedeutet: ihr müsst in nicht im Fenster am PC sehen, sondern man kann auch die *.iso herunterladen und auf DVD brennen und dann gemütlich vom Sofa aus anschauen.

 

01

Heut mal ein paar Empfehlungen von mir, wo ihr im Internet schöne Musik  anhören könnt (nicht nur hören):

1. fast schon retro: es gibt’s viele „normale“ (terrestrische)  Radiosender als Stream, da gefällt mir z.B. radio eins

2. „the social music revolution“: last.fm – man meldet sich an und durch „scrobbeln“, lieben und bannen von Musik passt sich der Stream von last.fm deinem Musikgeschmack an – so entdeckt man schnell schöne neue Musik. „Freundschaften“ können geschlossen und die Übereinstimmung des Musikgeschmackes verglichen werden + vieles mehr.

3. It’s in the mood: eine Alternative zu last.fm ist Aupeo – sehr ähnlich nur die Soziale-Netzwerk-Komponente fehlt. Schön ist, dass man Musik nach gewünschter Stimmung hören kann (Mood)

4. Tschüss Viva: Musikvideos am Stück gibt es zum Beispiel bei tape.tv – einfach Künstler suchen und ihn + ähnliche Musik hören – oder einen der Channel anhören. Schlicht gestaltet und erfüllt ihren Sinn!

5. Tschüss Viva II: schließlich möchte ich noch Putpat erwähnen. Ebenfalls eine Musikvideo-Website, aber leider noch im Beta-Stadium. Das heißt, man kann sich nicht einfach registrieren, sondern muss sich „bewerben“ – nicht kompliziert, ich hab es auch gemacht und finde es ziemlich genial: es hat eine sehr übersichtliche und leistungsfähige Flashumgebung. Die Videos werden flott geladen und sehen Top aus. Es gibt viele Channel und zusätzliche Infos zu den Künstlern zu entdecken. Ich nenn es mal nach last.fm style: „the visual music revolution“

Natürlich gibt’s auch eine Menge Musik auf Youtube und Co – auch schönen Playlisten – aber die Qualität und gerade das man zufällig auf neue Musik stößt ist schon etwas anderes bei den angesprochenen.

Hört, Hört!

02

Sep 132009
 

1. „Play“ drücken, HD anwählen, Vollbild anklicken und Ton lauter stellen

2. Zurücklehnen und entspannen

.

.

.

Jun 132009
 

…wird das Internet neu erfunden! Ist ja auch in den letzten 15 Jahren nix weiter passiert in diesem Internet 😉 Wollte es auch schon von meinem Computer löschen, weil mich dieses DSL-Multimedia-Blog-Video-Apps-Blog-Twitter-Wissens-Nachrichten-Shop-Opensource-VOLLGESTOPFTE Internet total langweilte, aber jetzt wird es es zum Glück neu erfunden.

Na dann bin ich ja mal gespannt was dieser geheimnisvollen Ankündigung für Innovationen folgen.

 

Bei z.B. Pearl gibt’s ein wirklich kleines Mobiltelefon: das simvalley RX 80 Pico. Nur 44 Gramm wiegt es und ist so groß wie eine Scheckkarte. Und meist wird Technik teurer desto kleiner sie wird, aber der Preis ist irgendwie mit dem Handy geschrumpft. Es kostet süße 16,90 €.

Es ist z.B. bei alltäglichen Geheimmissionen praktisch oder auch wenn man sein Handy zur Reparatur geben muss und einfach schnell und günstig Ersatz braucht.

px3200_2_4

Und: Nein, ich kriege für Werbung kein Geld, fand dieses Gerät einfach nur erwähnenswert.

 

Und die klingen heutzutage gar nicht mal so schlecht. Von Navigationssystemen im Auto kennt man ja die netten Damen und Herren, aber wer schon mal den bei Windows vorinstallierten Microsoft Sam gehört hat, musste eher schmunzeln. Jetzt bin ich durch einen c’t Artikel über Sprachausgabe am Computer auf verschiedene andere Stimmen (nennt sich dann SAPI5) gestoßen und hab sie mal ausprobiert und staunte nicht schlecht: die klingen teilweise sehr gut. Hier mal ein Beispiel (klang von allen getesteten am besten)

Klick mich an! (und dann auf den Playbutton)

„Ich bin Simeon. Erstaunlich, wie gut so eine synthetische Stimme klingt. Ich werde mir wohl bald meine E-Mails vorlesen lassen. Oder als Frage: Lass ich mir dann meine Mail vorlesen?“

Nicht sehr kreative Text, aber: sie spricht meinen Namen richtig!

Wer’s selber mal probieren (hören) will: interaktive Webdemo (richtige Sprache wählen nicht vergessen – Zeichenanzahl leider begrenzt). Da könnte man sich wirklich fast überlegen, sich so eine Software zu kaufen und ewig lange Emails als Mp3 abzuspeichern und mal eben auf dem Weg zum Bäcker sich vorlesen zu lassen 😉

 

Cooliris heißt ein (mir) neues Addon für Firefox. Ich bin ihm zwar früher schoneinmal begegnet, aber da war es noch ziemlich unausgereift (und hieß piclens). Als ich es neulich wieder einmal probierte war ich begeistert: endlich durch Bilder im Netz SURFEN, fast fliegen. z.B. die Bilderergebnisse bei Google lassen sich so sehr gut durchforsten. Sogar Youtube-Videos und FlickrPhotos.

Anschauen dieses Addons lohnt sich, gibt’s u.a. hier: Addon

UPDATE: Mittlerweile ist eine neue Version erschienen die zwei für mich sehr wichtig Neuerungen enthält.

1. Ist das Addon nun auch für Linux verfügbar.

2. Man kann nun auch ganz bequem die Photos der Festplatte durchstöbern.

Beispielbild für Cooliris

Beispielbild für Cooliris