Mrz 172009
 

Durch einen Yalm-Artikel (Yalm = Linuxmagazin) bin ich heute auf interessante Information gestoßen: Wer über ICQ chatted und Gedanken oder gar Medien austauscht, gibt gleichzeitig sein Urheberrecht daran auf. Dazu die deutsche Übersetzung (von Wikipedia) der ICQ Nutzungsregeln:

„Sie stimmen zu, dass Sie Ihr Urheberrecht sowie jegliche andere Eigentumsrechte an gesendetem Material durch das Senden aufgeben. Des Weiteren stimmen Sie zu, dass ICQ Inc. befugt ist, nach eigenem Ermessen jegliches gesendete Material oder gesendete Informationen in jeder Art und Weise zu benutzen, beispielsweise, aber nicht ausschließlich, indem es das Material veröffentlicht oder verbreitet.“ (Wikipedia)

Das kann man doch einfach mal so stehen lassen.

P.S.: Wer jetzt nach einer Alternative sucht, sollte sich mal Jabber ansehen.